22. Januar 2012 Pravoslavie.ch

Am 22. Januar 2012 zelebrierte der Kirche der Gemeinde der Auferstehung Christi in Zürich die Göttliche Liturgie in der Waserkirche

Am 22. Januar 2012 zelebrierte der Kirche der Gemeinde der Auferstehung Christi
in Zürich die Göttliche Liturgie in der Waserkirche. Begleitet wurde die Liturgie von
einem Ad Hoc-Chor unret der Leitung Werner Didlis, dem Präsidenten des Vereins für
Ostkirchliche Musik (VOM: www.ostkirchenmusik.ch)
Die Wasserkirche steht am Ort des Martyriums der Zürcher Stadtheilen – Felix, Regula
und Exuperantius. Die Hl. Märtyrer Felix und Regula waren ein Geschwisterpaar auf
Theben, welches mit der Thebaischen Legion im Wallis in der Schweiz stationiert war. Um
300 n. Chr. wurde diese Legion in Agaunum, dem heutigen St. Maurice dezimiert und fand
den Märtyrertoid.Felix und Regula wurden vom Tribun dieser Legion, dem Hl. Mauritius,
noch vor dem Martyrium der Legion nach Turicum, dem heutigen Zürich geschickt. Dort
verkündeten sie das Evanglium bis sie ihrerseits das Martyrium erleideten.
Nach der Liturgie zogen die Gläubigen in einer Prozession zum Zürichsee, wo sie die
Grosse Wasserweihe zelebrierten.
Den TeleZüri-Bericht über den Anlass finden Sie hier (der Bericht kommt nach 10
Minuten).

Auf dieser Website verwenden wir Tools von Drittanbietern, die kleine Dateien (Cookies) auf Ihrem Gerät speichern. Cookies werden normalerweise verwendet, um den ordnungsgemäßen Betrieb der Website zu ermöglichen (technische Cookies), um Navigationsnutzungsberichte (Statistik-Cookies) zu erstellen und um unsere Dienstleistungen / Produkte in geeigneter Weise zu bewerben (Profiling-Cookies). Wir können technische Cookies direkt verwenden, Sie haben jedoch das Recht zu wählen, ob statistische Cookies und Cookies zur Profilerstellung aktiviert werden sollen. Durch die Aktivierung dieser Cookies helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Cookie policy