5. Dezember 2011 Pravoslavie.ch

Vom 25. bis zum 27. November 2011 fanden in der Schweiz die Feierlichkeiten zum 75. Jubiläum der russisch-orthodoxen Gemeinde der Auferstehung Christi in Zürich statt

Den Feiern gingen drei Konzerte des Chors der Moskauer Theologischen Schulen voraus, die in Genf, Bern und Zürich sehr erfolgreich waren. Das Konzert im Berner Münster war zugleich Abschlussveranstaltung für das offizielle Programm des “Festivals der russischen Kultur in der Schweiz”.
Die Festgottesdienste wurden von Erzbischof Innozenz von Vilnius und Litauen, Erzbischof Eugen von Vereja, Erzbischof Mark von Egorievsk, Bischof Nestor von Korsun, Bischof von Michael Genf und Westeuropa und einer grossen Schar von Klerikern aus der Schweiz und aus Moskau zelebriert.
Am 26. November besuchten die Erzbischöfe Innozenz, Eugen und Mark zusammen mit der Delegation aus dem Moskauer Patriarchat und dem Chor der Moskauer Theologischen Schulen die Schöllenenschlucht bei Andermatt, wo ein Denkmal für die Soldaten der Armee von Alexander Suworow steht, der bei der Überquerung der Schweizer Alpen im Jahr 1799 gefallen ist. Erzbischof Eugen zelebrierte ein Totengedenken, bei der alle Teilnehmer für die Offiziere und Soldaten beteten, “die für Glauben und Vaterland ihr Leben hingelegt haben.“
Am selben Tag wurde eine feierliche Nachtwache zelebriert, und am 27. November die Festliturgie, nach der Erzbischof Mark von Egorievsk, Leiter der Abteilung des Moskauer Patriarchats für die Institutionen im Ausland, im Namen Seiner Heiligkeit des Patriarchen von Moskau und ganz Russland sowie Erzbischof Innozenz von Vilnius und Litauen den zahlreichen Gläubige und Besuchern gratulierte.
In seiner Antwort dankte der Pfarrer Johannes Lapidus den Bischöfen und konzelebrierenden Klerikern für die besondere festliche Atmosphäre, die durch diesen Liturgie in grosser Versammlung geschaffen worden war und stellte fest, dass zum ersten Mal in der Geschichte der Auferstehungskirche ein Gottesdienst von fünf Bischöfen gefeiert worden war.
Noch am selben Abend fand in der Gallerie des “Dolder Grand” ein Gala-Empfang zum Jubiläum der Auferstehungsgemeinde statt. Während dieses Empfangs verlieh Bischof Nestor, regierender Bischof der Diözese von Korsun, bischöfliche Urkunden an besonders geehrte Mitglieder. Der Empfang wurde von Vertretern der orthodoxen Kirchen in Zürich, der katholischen und reformierten Landeskirchen, vom russischen Botschafter in der Schweiz, I. B. Bratchikov, sowie von vielen Gemeindemitglieder und Gästen der Gemeinde besucht.

Auf dieser Website verwenden wir Tools von Drittanbietern, die kleine Dateien (Cookies) auf Ihrem Gerät speichern. Cookies werden normalerweise verwendet, um den ordnungsgemäßen Betrieb der Website zu ermöglichen (technische Cookies), um Navigationsnutzungsberichte (Statistik-Cookies) zu erstellen und um unsere Dienstleistungen / Produkte in geeigneter Weise zu bewerben (Profiling-Cookies). Wir können technische Cookies direkt verwenden, Sie haben jedoch das Recht zu wählen, ob statistische Cookies und Cookies zur Profilerstellung aktiviert werden sollen. Durch die Aktivierung dieser Cookies helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Cookie policy