24. September 2011 Pravoslavie.ch

Am 24. September 2011 fanden in der Schweiz die jährlichen Feierlichkeiten zum Jahrestag der Alpenüberquerung der Armee von Alexander Suworow statt

 

 

24. September fand in der Schöllenenschlucht bei Andermatt eine Kranzniederlegung am Denkmal der Armee von A. I. Suworow statt, der im Jahr 1799 bei den Gefechten anlässlich der Alpenüberquerung gefallen war.
Mit der Unterstützung des öffentlichen Fonds „Suworow-Kadetten“ wurden die diesjährigen Feierlichkeiten wiederum von Studenten der Moskauer Militär-Musikschule mitgetragen, deren Auftritte in ganz Russland geschätzt werden.
Bei der Eröffnung des Anlasses zollte der russische Botschafter in der Schweiz, I. B. Bratchikov, der Tapferkeit und Mut der russischen Soldaten seinen Respekt. Diese hätten ein Kunststück vollbracht, welches einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte der russisch-schweizerischen Beziehungen darstellt. Nach einer Begrüssung sang der Pfarrer der russisch-orthodoxen Kirche der Auferstehung Christi in Zürich, Erzpriester Johannes Lapidus, ein Totengedenken für „Heeresführer und Soldaten, die ihr Leben für Glauben und Vaterland niedergelegt haben.“
Die Zeremonie wurde von Vertretern der kantonalen und kommunalen Behörden, von Offizieren der Schweizer Armee, von der Öffentlichkeit und von russischen Landsleuten besucht.

Auf dieser Website verwenden wir Tools von Drittanbietern, die kleine Dateien (Cookies) auf Ihrem Gerät speichern. Cookies werden normalerweise verwendet, um den ordnungsgemäßen Betrieb der Website zu ermöglichen (technische Cookies), um Navigationsnutzungsberichte (Statistik-Cookies) zu erstellen und um unsere Dienstleistungen / Produkte in geeigneter Weise zu bewerben (Profiling-Cookies). Wir können technische Cookies direkt verwenden, Sie haben jedoch das Recht zu wählen, ob statistische Cookies und Cookies zur Profilerstellung aktiviert werden sollen. Durch die Aktivierung dieser Cookies helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Cookie policy