19. Oktober 2020 Pravoslavie.ch

Coronavirus – Infos für Gemeindemitglieder – Update

Liebe Freunde

Die stark steigenden COVID-Fälle der angerollten zweiten Welle haben den Bundesrat veranlasst, die Schutzmassnahmen wieder zu verschärfen. Diese Verschärfung besteht zunächst aus einer landesweit gültigen Maskenpflicht für alle öffentlich zugänglichen Räume – die explizit auch für kirchliche Einrichtungen gilt – sowie aus den strengeren Rahmenbedingungen für private Veranstaltungen und dem Verbot spontaner Versammlungen von mehr als 15 Personen.

Letztere Bestimmung und das deutlich gestiegene Ansteckungsrisiko hat den Kirchenrat veranlasst, den Versammlungsraum und die Räume im Obergeschoss wieder zu schliessen. Wir bitten Sie, die Kirche nach dem Gottesdienst sofort zu verlassen und insbesondere keine Imbisse zu organisieren. Im Obergeschoss dürfen sich nur noch Lehrerinnen und Schüler der Sonntagsschule aufhalten. Auch dort gilt die Maskenpflicht ab 12 Jahren. Bitte beachten Sie auch weiterhin unsere Angaben zur Maskenpflicht und zur Lüftung.

Maskenpflicht

Aufgrund der angerollten zweiten Welle ist das Maskentragen (ab 12 Jahren) in allen öffentlich zugänglichen Innenräumen Pflicht. Da wir die Gottesdienste zugänglich halten wollen, bitten wir Sie, die Maskenpflicht streng zu beachten:

  1. Tragen Sie bitte eine Maske und decken Sie ihr Gesicht nicht mit einem anderen Tuch (Schal, Kopftuch etc.) ab, der sich in Versuchen als ineffektiv gezeigt haben, gerade gegen Verbreitung und Einatmen von Aerosolen
  2. Stellen Sie bitte sicher, dass die Maske Nase, Mund und Kinn abdeckt. Nur so kann die Maske überhaupt wirken. Falls Sie das Gefühl haben, nicht genug Luft zu bekommen, empfehlen wir Ihnen, ausserhalb des Gebäudes kurz Luft zu schnappen.

Hier finden Sie Informationen des Bundesamtes für Gesundheit zum korrekten Maskentragen.

Lüftung

Mit Anbruch des Herbstes ist es nicht mehr opportun, die Fenster im Kirchenraum dauernd geöffnet zu haben. Die COVID 19-Prävention (wie auch die Prävention einer allfälligen regulären Grippe oder auch nur ein gutes Raumklima) macht jedoch eine ausreichende Lüftung notwendig zur Entfernung der Aerosole, wie es auch das Schutzkonzept der orthodoxen Kirche vorsieht. Auf der Suche nach einem Regime, welches für ausreichende Lüftung sorgt, ohne die Kirchgänger zu niedrigen Temperaturen oder Durchzug auszusetzen, hat sich der Kirchenrat für folgendes Regime entschieden.

  • An der Längsseite der Kirche werden ein bis zwei Kippfenster dauernd offengelassen. Die Kippfenster an der Rückwand blieben zu.
  • Ein bis zwei Fenster an der Rückwand werden in etwas alle 30 Minuten für drei bis maximal fünf Minuten für eine Stosslüftung geöffnet, zu den folgenden Zeiten:
    • in der 6. Stunde knapp vor Beginn der Liturgie;
    • nach der Evangeliumslesung während oder nach der Predigt auf Deutsch;
    • nach der Wandlung der Gaben während «Dostojno jest» (wenn der Diakon den Altar inzensiert);
    • während oder nach der Kommunion der Gläubigen.

Zuständig für das Öffnen und Schliessen der Fenster sind die Altardiener. Wir bitten Sie, diese selbst weder zu öffnen noch zu schliessen. So ermöglichen Sie uns eine konsequente Kontrolle des Raumklimas. Sollte es zu kalt oder zu stickig werden, teilen Sie uns das bitte mit, damit wir das Regime nötigenfalls anpassen können.

Mit diesen Massnahmen kann der Zutritt zur Kirche offen blieben und keine Voranmeldung ist nötig. Zur allfälligen Rückverfolgung einer Infektion sind Sie ebenfalls verpflichtet, sich in einer der im Vorraum aufliegenden Listen einzutragen. Wir bitten Familien mit kleinen Kindern (unter 7 Jahren), erst auf die Kommunion zu kommen und nach der Liturgie zu beichten. Der Versammlungsraum und Obergeschosse blieben weiterhin geschlossen.

Für diejenigen, die an den Gottesdiensten nicht teilnehmen können (Risikogruppe etc.), ist die Teilnahme an den Sakramenten der Beichte und Kommunion nach persönlicher Vereinbarung mit unserem Pfarrer, Erzpriester Michael Zeman, möglich. Schicken Sie hierzu eine E-Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer an die E-Mail-Adresse zurich.orthodox@gmail.com Der Vater wird Sie so schnell wie möglich kontaktieren. Bitte senden Sie dem Pfarrer keine SMS / WhatsApp / Viber / Telegramm-Nachrichten mit Fragen zu den Mysterien. Er kann so viele Nachrichten gar nicht beantworten und sie laufen Gefahr, verloren zu gehen.

Gottesdienste im Livestream auf Facebook können Sie weiterhin mitverfolgen

hier.

Wichtige Regeln für Besucher

  • Bitte kommen Sie nicht in die Kirche, falls Sie sich krank fühlen oder ein anderes Mitglied Ihres Haushalts sich krank fühlt (insbesondere jede Form von Erkältung).

Göttliche Liturgie

  • Waschen Sie bei Ankunft Ihre Hände oder desinfizieren Sie sie.
  • Ziehen Sie eine Maske an (Kinder ab 12 Jahren) und behalten Sie diese für den ganzen Gottesdienst an.
  • Stellen Sie sicher, dass die Maske Nase, Mund und Kinn zugleich abdeckt.
  • Küssen Sie die Ikonen nicht, sondern verneigen Sie sich nur vor ihnen.
  • Stehen Sie nur an den markierten Plätzen.
  • Halten Sie 1.5 m Abstand, wenn möglich.
  • Da das Ansteckungsrisiko in geschlossenen Räumen äusserst hoch ist, werden die Altardiener in der kalten Jahreszeit ein spezielles Lüftungsregime implementieren. Wir bitten Sie, Fenster selbst nicht zu öffnen oder schliessen, wenden Sie sich an einen Altardiener.
  • Beim individuellen Segen mit dem Kreuz, küssen Sie das Kreuz nicht und gehen Sie sofort aus der Kirche.
  • Bitte bringen Sie keine Esswaren oder Getränke mit. Der Aufenthalt zu diesen Zwecken bleibt untersagt. Der Versammlungsraum bliebt geschlossen.
  • Bitte halten Sie sich nicht im Obergeschoss auf, dieses ist der Lehrerinnen und Schülern der Sonntagsschule vorbehalten.

Beichte

  • Halten Sie wenn möglich 1.5 m Abstand und behalten Sie die Maske an.
  • Wer am Sonntag oder an einem Hochfest zur Kommunion will, muss bereits am Vorabend in der Vigil beichten. Der Besuch der Vigil ist Teil der Vorbereitung auf die Kommunion.
  • Schreiben Sie ihre Beichte auf, geben Sie diese dem Priester und halten sie den Abstand. Kommen Sie nur zur Absolution zum Priester.

Heilige Kommunion

  • Halten Sie wenn möglich 1.5 m Abstand.
  • Nehmen Sie die Maske erst ab, wenn Sie zur Kommunion herantreten.
  • Sprechen Sie nicht (auch den Namen nicht).
  • Nehmen Sie ein Papiertüchlein, mit dem Sie sich nach der Kommunion selber den Mund abwischen.
  • Küssen Sie den Kelch nicht.
  • Nehmen Sie einen Papierbecher mit Sapivka.
  • Legen Sie das gebrauchte Papiertüchlein in den leeren Becher und stellen Sie diesen in den dafür vorgesehenen Behälter.
  • Ziehen Sie Ihre Maske wieder an.
  • Gehen Sie an Ihren Platz zurück.

Besuch für das private Gebet

  • Die Kirche ist donnerstags und freitags (in den Ferien freitags) von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung für das private Gebet ist nicht notwendig.
  • Beachten Sie, dass der Bundesrat für den öffentlichen Raum spontane Versammlung von mehr als 15 Personen verboten hat. Dies betrifft nicht den Gottesdienst (der eine Veranstaltung ist) aber das private Gebet, bei dem sich nicht mehr als 15 Personen in der Kirche aufhalten sollten.
  • Beachten Sie die Hygienevorschriften des Bundes und kommen Sie nicht in die Kirche, wenn Sie oder Angehörige, mit denen Sie regelmässigen Kontakt haben, krank sind (insbesondere jede Form von Erkältung).
  • Kommen Sie nicht in die Kirche, wenn Sie Risikogruppe angehören (über 65 Jahre, chronische Krankheiten usw.).
  • Desinfizieren Sie nach dem Betreten der Kirche Ihre Hände.
  • Ziehen Sie eine Maske an (Kinder ab 12 Jahren) und behalten Sie diese an, bis Sie die Kirche verlassen.
  • Halten Sie einen Abstand von mindestens 1.5 m zu anderen Personen.
  • Küssen Sie die Ikonen nicht, sondern verneigen Sie sich nur vor ihnen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Namenslisten für die Fürbitten Ihren eigenen Stift mitbringen.
  • Nehmen Sie Masken mit.
  • Wenn Sie Kerzen anzünden möchten oder weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die diensthabende Person.
  • Bitte halten Sie sich an die Anweisungen der diensthabenden Person.

Wir werden versuchen, Sie über alle Änderungen und Ergänzungen zu informieren. Wir bitten noch einmal um Verständnis.

Mit Respekt und Liebe zum Herrn

Kirchenrat

Auf dieser Website verwenden wir Tools von Drittanbietern, die kleine Dateien (Cookies) auf Ihrem Gerät speichern. Cookies werden normalerweise verwendet, um den ordnungsgemäßen Betrieb der Website zu ermöglichen (technische Cookies), um Navigationsnutzungsberichte (Statistik-Cookies) zu erstellen und um unsere Dienstleistungen / Produkte in geeigneter Weise zu bewerben (Profiling-Cookies). Wir können technische Cookies direkt verwenden, Sie haben jedoch das Recht zu wählen, ob statistische Cookies und Cookies zur Profilerstellung aktiviert werden sollen. Durch die Aktivierung dieser Cookies helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Cookie policy